Sie sind hier: Startseite . Therapiezentrum . Logopädie

Logopädie

Was ist Logopädie
Der Erwerb der Sprache in der Kindheit und die Fähigkeit sprechen zu können zählt zu den elementaren Bausteinen in der Entwicklung des Menschen. Die Beherrschung der Sprache ist eng verknüpft mit der geistigen und sozialen Entwicklung. Sprache ist das Kommunikationsinstrument schlechthin.

Der Erwerb und der Gebrauch dieses komplexen Systems „Sprache“ ist abhängig von einer Vielzahl von Grundvoraussetzungen und sehr störanfällig.

Die Logopädie untersucht und behandelt verschiedene Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Schluckfunktionen. Die logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkung der jeweiligen Kommunikationsstörung. Es wird über die Inhalte und den Verlauf der Behandlung informiert und es werden gezielte Hinweise zum Umgang im Alltag gegeben.

Die logopädische Therapie enthält neben spezifischen Übungen auch Gespräche über den Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolg und die Anleitung zum selbständigen Üben. Die Einbeziehung der Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie.

Ziel der Behandlung ist das Erreichen bzw. die Wiedererlangung einer individuell zufrieden stellenden Kommunikationsfähigkeit. Weitere Ziele können z.B. die Schulfähigkeit eines Kindes sein oder die Wiedererlangung der Berufsfähigkeit eines Erwachsenen.

Ihre Ansprechpartner
Dorothea Wagner staatl. anerkannte Logopädin
Anja Rittner staatl. anerkannte Logopädin

Behandlungszeiten

Mo., Mi., Do.
8.00 Uhr – 16.30 Uhr
Di. 8.00 Uhr – 17.30 Uhr
Fr. 8.00 Uhr – 13.30 Uhr

Bitte vereinbaren Sie Termine unter 02391-63 368.


Kostenübernahme durch…

  • alle gesetzlichen Krankenkassen
  • alle privaten Krankenkassen
  • Berufsgenossenschaften
  • Selbstzahlerleistungen der Logopädie


Ambulante Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter anderem bei:

  • Sprachentwicklungsstörungen (Störungen in der Grammatikentwicklung, eingeschränkter Wortschatz)
  • Dyslalie (Störungen der Aussprache)
  • Auditiven Wahrnehmungsstörungen
  • Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Myofunktionellen Störungen (Störungen der Schluck- und Kaufunktion)
  • Sprachentwicklungsbehinderungen
  • Sprachtherapie bei Kindern unter
  • 2 Jahren (Late Talker)


Stationäre und ambulante Behandlung von Erwachsenen bei:

  • Aphasie (Sprachstörungen im Sprechen, Verstehen, Schreiben nach Schlaganfall oder bei neurologischen Erkrankungen)
  • Dysarthrophonie (Störungen von Artikulation, Atmung,  Stimme bei neurologischen Erkrankungen oder nach Schlaganfall)
  • Stimmstörungen
  • Redeflussstörungen
  • Gesichtslähmung
  • ärztlich verordnete Hausbesuche

Wir bieten eine ausführliche Diagnostik vor Behandlungsbeginn, Angehörigenberatung und Informationsveranstaltungen auf Anfrage.